9. Spieltag ASN-Pfeil Phönix : SGV 83 Nbg.-Fürth II 7:2

9. Spieltag ASN-Pfeil Phönix : SGV 83 Nbg.-Fürth II 7:2

Der Spielbericht wird präsentiert von   

Assen mit Schützenfest zum ersten Heimsieg

Die Gäste waren von Beginn an das aktivere Team, doch die Assen legten einen wahren Blitzstart hin. In der 5. Minute traf Kubecek per Sonntagsschuss zur frühen Führung und nur zwei Zeigerumdrehungen später legte Bylykbashi mit einer starken Einzelaktion das 2:0 nach. Die Kreisliga-Reserve war erst einmal geschockt, doch offensiv spielte die Fisciano-Elf durchaus ansehnlich und hatte selbst immer wieder Torabschlüsse. Doch diese Abschlüsse von Mandl, Horn oder Suput waren meist aus der Distanz und somit für die Abwehr oder Assen-Keeper Lowig immer wieder zu verteidigen. In der 30. Minute erreichte ein langer Ball Mandl, der aus abseitsverdächtiger Position Sahin bediente, der den Ball aus kurzer Distanz über die Linie drückte. Die Freude über den Anschluss währte jedoch nicht lange, denn Markus Mertsching stellte per sehenswerten Weitschuss den alten Zwei-Tor-Vorsprung wieder her. Noch vor dem Seitenwechsel erhöhten die Gastgeber durch Kubecek und Dornig, jeweils nach stark gespielten Angriffen auf 5:1. Während die Torschussstatistik ausgeglichen war, legte die Schmidmeier-Elf eine wahnsinnige Effektivität an den Tag und konnte sich somit über die deutliche Pausenführung freuen.

Nach dem Seitenwechsel spielten die Gäste weiter gefällig nach vorne und die Assen ließen sich etwas zu weit in die eigene Hälfte drängen. In der 62. Minute scheiterte Mandl mit einem satten Weitschuss am Pfosten und kurz darauf blieb Lowig gegen Kujevic Sieger. Auf Seiten der Assen hatte Aydogmus per Weitschuss eine gute Möglichkeit, doch Ersoy im SGV-Gehäuse konnte den Ball abwehren. In der 75. Minute vertändelte Dornig einem Ball im Spielaufbau und die Gäste kamen über die Rechte Seite zur Flanke, in der Mitte setzte sich Schreiber gegen den starken Schwarz durch und schob den Ball aus dem Getümmel zum 5:2 ins Tor. Die Assen reklamierten zwar Foulspiel an Schwarz, doch der Treffer zählte. Im direkten Gegenzug stellte Bylykbashi jedoch postwendend auf 6:2 für die Blau-Weißen und kurz vor dem Ende schnürte der Assen-Angreifer mit einem Heber seinen Dreierpack. Raum hatte sogar noch das achte Tor für seine Farben auf dem Fuß, doch alleine vor Keeper Ersoy versagten ihm die Nerven.

Am Ende durften sich die Assen über den lang ersehnten ersten Heimsieg freuen auch wenn dieser aufgrund des Spielverlaufs etwas zu hoch ausfiel.

 

Aufstellung ASN-Pfeil Phönix:

Lowig, Lill, Aydogmus, Bylykbashi, Kubecek, Lerner, Dornig, Schwarz, Zogaj, Raum, M. Mertsching //
Feulner, Bühl, Vogel – Schönlein

Aufstellung SGV 83 Nbg.-Fürth II:

Ersoy, Drawer, Bayani, Kujevic, Horn, Mandl, Sahin, Suput, Kaminski, Schreiber, Misof // Lennert,
Goldbach, Lederer – Jahiri, Scheffer

Tore:

1:0 Kubecek (5.), 2:0 Bylykbashi (7.), 2:1 Sahin (30.), 3:1 M. Mertsching (35.), 4:1 Kubecek (40.),
5:1 Dornig (44.), 5:2 Schreiber (75.), 6:2/7:2 Bylykbashi (75./88.)

gelbe Karten: ASN:  Lill (24.), Zogaj (32.), M. Mertsching (71.) // SGV II: Schreiber (75.)
gelb-rote / rote Karten ASN: --- / --- // SGV II: --- / ---
Besonderes: ---
Zuschauer: 60
Schiedsrichter:

Markus Burkard

 

ASN ASN ASN ASN ASN ASN ASN ASN