8. Spieltag SSV Elektra Hellas : ASN-Pfeil Phönix 3:1

8. Spieltag SSV Elektra Hellas : ASN-Pfeil Phönix 3:1

Der Spielbericht wird präsentiert von   

 

Trotz großem Kampf -- Spitzenreiter zu stark für ersatzgeschwächte Assen

Die Assen mussten in der Partie beim Tabellenführer Elektra Hellas zahlreiche Ausfälle verkraften. So versuchten die Gäste von Beginn an aus einer disziplinierten Defensive über Konter zum Erfolg zu kommen. Gegen die spiel- und offensivstarken Gastgeber zeigte diese Taktik durchaus Wirkung. Zwar hatten die Hellenen in der Anfangsviertelstunde  einige Möglichkeiten und Torabschlüsse, doch waren diese meist zu ungenau oder waren sicher Beute des starken Assen-Schlussmanns Lowig. Die erste gute Chance für den ASN hatte dann Bylykbashi, doch sein Abschluss ging neben das Tor. Kurz darauf hatten die Gäste eine weitere gute Abschlussmöglichkeit die allerdings ungenutzt blieb. Nun waren wieder die Hausherren dran, Torjäger Soukri Oglou bekam die große Chance, scheiterte aber genauso wie kurz darauf Georgantas an Keeper Lowig. Die Zuschauer sahen eine unterhaltsame Partie in der der Spitzenreiter es immer wieder spielerisch versuchte, die Assen aber mit viel Kampf und Leidenschaft dagegenhielten. In der 40. Minute zeigte Schiedsrichter Bürlein nach einem Luftzweikampf im Strafraum der Griechen auf den Punkt. Assen-Torjäger Kubecek verwandelte den fälligen Strafstoß sicher zur etwas glücklichen Führung für seine Farben. Nun war Hellas gefordert und der Ausgleich sollte noch vor der Pause gelingen. Nach einem schnell ausgeführten Einwurf, war die Assen Hintermannschaft kurz unachtsam, Soukri Oglou setzte sich gegen drei Gegenspieler durch und bediente Yanac, der überlegt zum 1:1 einschob. Kurz vor dem Seitenwechsel versuchten es die Assen durch Bylykbashi und Mertsching noch einmal, doch scheiterten beide am Keeper. So ging es mit dem 1:1 in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel übernahm die Kontodimos-Elf mehr und mehr das Kommando und drängte die Assen weit in die eigene Hälfte. Die Folge waren zahlreiche Torchancen für die Hauherren, doch mit aller Macht und etwas Glück verteidigten die Gäste aus Ziegelstein das Unentschieden. Selbst hatten sie nur noch wenige Konter, doch durchaus gute Chancen. In der 60. Minute konnte Tornikidis nach einem Eckball das Spielgerät gerade noch vor der Linie klären. Der Druck der Hausherren wurde immer größer und bei der ersatzgeschwächten Schmidmeier-Elf schwanden langsam die Kräfte. In der 85. Minute brachten die Assen nach einem Eckball den Ball nicht aus der Gefahrenzone und Nakou setzte den Ball unhaltbar zum 2:1 an allen vorbei ins Gehäuse. Nun war die Gegenwehr der Assen gebrochen und Yanac hätte kurz darauf den Sack zumachen können, doch er scheiterte zweimal an Lowig. In der Nachspielzeit sorgte Spielertrainer Kontodimos per sehenswerten Freistoß über die Mauer für den 3:1 Endstand. Bitter für die Assen, da diesem Freistoß eine klare Schwalbe von Tsikrikas vorausging und der ansonsten gute Schiedsrichter sich hier täuschen ließ.

Am Ende steht ein 3:1 Sieg des starken SSV Elektra Hellas gegen eine nie aufgebende und stark kämpfende Assen-Mannschaft.

 

Aufstellung SSV Elektra Hellas:

Papadopoulos, Nakou, Tornikidis, Georgantas, Tsikrikas, Tsakiris, Karakostas, Souleimanoglou, Kontodimos, Yanac, Soukri Oglou // Angelis, Oikonomou, Bitounis – Tzounas, Mokos, Organlis

Aufstellung ASN-Pfeil Phönix:

Lowig, Lill, Bühl, Bylykbashi, Kubecek, Vogel, Lerner, Dornig, Zogaj, Raum, M. Mertsching // Ali, P. Mertsching, Sickinger

Tore:

0:1 Kubecek (40./FE), 1:1 Yanac (42.), 2:1 Nakou (84.), 3:1 Kontodimos (90.)

gelbe Karten: Hellas: Tsakiris (38.), Tsikrikas (76.), Yanac (79.) // ASN:  Zogaj (76.), Kubecek (87.)
gelb-rote / rote Karten Hellas: --- / --- // ASN: --- / ---
Besonderes: ---
Zuschauer: 55
Schiedsrichter:

Wolfgang Bürlein

fussballn.de fussballn.de fussballn.de fussballn.de ASN