23. Spieltag FC Serbia Nbg. : ASN-Pfeil Phönix 0:1

23. Spieltag FC Serbia Nbg. : ASN-Pfeil Phönix 0:1

Knapper Assen-Sieg beim Tabellenvierten

Bei sommerlichen Temperaturen, wollten die Assen aus einer sicheren Defensive mit schnellem Umschaltspiel zum Erfolg kommen. Die Hausherren präsentierten sich als spielstark und ballsichere Mannschaft. Die erste Gelegenheit für den FC Serbia gab es nach gut zehn Minuten als Bojan Janjic Assen-Keeper Lowig, der sein erstes Spiel nach über sechs monatiger Verletzungspause absolvierte, per Freistoß prüfte. Die Assen konnten in der 17. Minute einen ihrer schnellen Konter gut zu Ende spielen und Bylykbashi vollendete nach einem Zuspiel von Kubecek per Lupfer zur 1:0 Führung für die Gäste. Die Heimelf hatte in der Folgezeit ein optisches Übergewicht, doch der letzte Pass kam nicht an oder wurde von der aufmerksamen Defensive um Lill und Horn geklärt. Lediglich ein gut getretener Freistoß von Jovic, der den Ball an den Außenpfosten setzte, sorgte für Gefahr. Aber auch die Abwehr der Serben stand bei den Konterversuchen und langen Bällen der Assen meist sicher. So sahen die Zuschauer nur wenig gute Torchancen bis zum Pausenpfiff.

Die zweiten 45 Minuten begannen gut für die Gäste vom Marienberg und nach einem Foul an Kubecek zeigte Schiedsrichter Gazi auf den Punkt. Markus Mertsching fand jedoch im starken Serbia-Keeper Boskovic seinen Meister. Dieser gehaltene Strafstoß schien ein „Hallo-Wach-Effekt“ für die Hausherren zu sein, denn nun begann ein Sturmlauf Richtung Assen-Gehäuse. Der ASN stemmte sich mit Wille und Kampf gegen die Angriffe des Tabellenvierten und hatte in den entscheidenden Situationen auch das Glück des tüchtigen, als Bojan Janjic (Außennetz), Babic (über den Kasten), Jovic (Latte) und Pavkovic (Außenpfosten) den Ball nicht im Tor unterbringen konnten. Die Gäste konnten sich zwar nur selten vom Druck der Serben befreien, doch die sich bietenden Chancen waren durchaus sehenswert. Die größte Möglichkeit hatte Kapitän Mertsching, als er auf und davon war, seinen Gegenspieler narrte und nur durch ein klares Halten gestoppt werden konnte, Referre Gazi ließ weiterlaufen und so bekam Zogaj die Schusschance, doch sein strammer Versuch wurde geblockt. Kurz vor dem Ende hätte Raum nach Zuspiel von Leykam alles klar machen können, doch Boskovic entschärfte die Situation stark. Mit einer großen Willensleistung und viel Einsatz brachte die Diehm-Elf das knappe Ergebnis schließlich über die Runden.

So konnte man sich im Assen-Lager am Ende über einen hart erkämpften 1:0 Sieg beim Tabellenvierten freuen.

 

Aufstellung
FC Serbia Nbg.

Boskovic, Mis. Zivkovic, Bogunovic, Racic, Jovic, Harsiev, Babic, Mir. Zivkovic, B. Janjic,
A. Janjic, Krco // Pavkovic, Radonjic, Stoisavljevic

Aufstellung
ASN-Pfeil Phönix

Lowig, Kuhnke, Kaiser, Ell, Kubecek, Lill, Bylykbashi, Schwarz, Zogaj, Horn, M. Mertsching
// Feulner, Raum, Leykam

Tore:

0:1 Bylykbashi (17.)

Besonderes: M. Mertsching scheitert mit Foulelfmeter an Boskovic (50.)

Zuschauer:

50